Kommt die Zeitenwende auf dem Arbeitsmarkt? Neues IZA-Buch liefert Antworten

zeitenwendeKeine andere Herausforderung wird Deutschland fortan stärker beschäftigen als der demografische Wandel und seine Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Schon in zehn Jahren werden dem Arbeitsmarkt fünf Millionen oder gar mehr Arbeitskräfte fehlen. Parallel wird unsere Gesellschaft deutlich altern.

Was bedeutet das für den Arbeitsmarkt, den Generationenvertrag und die soziale Marktwirtschaft? Vor welchen Aufgaben stehen Unternehmen und Beschäftigte, Bildungs-, Familien- und Zuwanderungspolitik? Müssen gesellschaftliche Solidarität und Lebenszufriedenheit neu definiert werden?

Ein neues Buch, vom IZA in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung konzipiert und herausgegeben, liefert Antworten auf diese Fragen. Der Band thematisiert die »Zeitenwende auf dem Arbeitsmarkt« aus breiter Perspektive. Dabei stehen die ökonomischen Zusammenhänge im Vordergrund, doch auch soziologische Überlegungen und historische Einordnungen haben ihren Platz. Streitbar präsentieren die Autorinnen und Autoren in insgesamt 18 Beiträgen eine Fülle von facettenreichen An- und Einsichten zur Zukunft unserer Arbeitswelt.

Zu den Autoren zählen neben den IZA-Experten Klaus F. Zimmermann, Werner Eichhorst, Holger Hinte und Jo Ritzen unter anderem auch die IZA Research Fellows Thomas Straubhaar, Hilmar Schneider und Bernd Raffelhüschen.

Das Buch ist ab sofort bei der Bundeszentrale für politische Bildung für eine Bereitstellungspauschale von 4,50 Euro erhältlich.

This entry was posted in IZA News and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.